Sinn feinism Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt

Aktuell: Unternehmerreisen 2018 und 2019

Das Bundeslandwirtschaftsministerium bietet eine Reihe von Informations-, Schulungs- und Geschäftsanbahnungsreisen an.

zum Artikel

Förderprogramm für den Export deutscher Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Blick von einer Heuwiese zum Containerhafen Bremerhaven

© Gabriele Rohde – stock.adobe.com

Deutsche Produkte sind weltweit gefragt. Die deutsche Ernährungswirtschaft erlöst bereits heute nahezu jeden dritten Euro im Ausland. In der Landtechnikindustrie sind es sogar drei von vier Euro. Mit einer dynamisch wachsenden Weltbevölkerung, steigenden Einkommen und sich wandelnden Ernährungsgewohnheiten steigen die Exportchancen für deutsche Qualitätsprodukte der Agrar- und Ernährungswirtschaft Jahr für Jahr.

Damit auch Ihr Unternehmen von diesen wachsenden Exportchancen noch besser und einfacher profitiert, hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ein besonderes Förderprogramm entwickelt.

Was fördern wir?

Wir unterstützen insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen darin, bestehende Absatzmärkte im Ausland zu pflegen und neue zu erkunden. Mit unserer Hilfe sollen deutsche Qualitätsprodukte im Ausland noch bekannter werden. Wir setzen uns dafür ein, dass Sie tarifäre, phytosanitäre und veterinärrechtliche Hindernisse überwinden. Damit wollen wir insbesondere im ländlichen Raum langfristig Arbeitsplätze erhalten und neue schaffen.

Wie fördern wir?

Wir bieten Ihnen Wissen, Kontakte und Informationen zu interessanten Absatzmärkten außerhalb Deutschlands. Ganz konkret fördern wir unter anderem folgende Maßnahmen – sei es durch finanzielle Beteiligung oder als Auftraggeber:

  • Marktstudien und Länderberichte
  • Einzelbetriebliche Beratung
  • Unternehmensreisen zur Markterkundung und Anbahnung von Geschäften
  • Informationsveranstaltungen und Kontaktbörsen im Ausland
  • Veranstaltungen zur Imagepflege deutscher Produkte
  • Reisen von Vertretern ausländischer Behörden und Journalisten nach Deutschland
  • Kongresse, Tagungen und Seminare
  • Feldtage, Maschinenvorführungen und Tierschauen

Weiterführende Informationen zu den einzelnen Maßnahmen finden Sie auf den folgenden Seiten.

Fachliche Fragen

0228 99 529-3705

Dr. Hermann Schlöder
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Referat 424 - Absatzförderung, Qualitätspolitik
Rochusstr. 1, 53123 Bonn

424@bmel.bund.de

Organisatorische Fragen

0228 6845-3344

Beate Scheer
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Referat 521 - Juristischer Dienst der Abteilung 5, Ökologischer Landbau, Bewilligung ELER
Deichmanns Aue 29, 53179 Bonn

exportfoerderung@ble.de

Marktstudien und Länderberichte

Weltkarte

Zum Herunterladen

  • Dokument herunterladen

    Agrarexporte 2017

    Daten und Fakten

  • Dokument herunterladen

    Programm des BMEL

    zur Förderung der Exportaktivitäten der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft

  • (256) 494-9863

    Evaluierung

    des Programms zur Förderung der Exportaktivitäten der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft